Skifahren, Ski-Pisten und Ausflugs Tipps in den Dolomiten

1.200 Pistenkilometer umrahmt von der beeindruckenden Bergkulisse der Dolomiten

  • Skipiste Freina vor dem Garni Astrid in Wolkenstein in Gröden
  • Skipiste Freina vor dem Garni Astrid in Wolkenstein in Gröden
  • Sellaronda Skipiste Ciampinoi 6 zum Plan de Gralba - unten links sieht man die Ciadiant Hütte
  • Sellaronda Skipiste Ciampinoi 5 zum Plan de Gralba
  • Kreuzung der Skipisten Piz Sella und Ciampinoi - oben sieht man die Piz Sella Bergstation
  • Gran Paradiso Skilift unter dem Langkofel
  • Gran Paradiso Skipiste
  • Sotsaslong Sessellift und Skipiste
  • Gran Paradiso Hütte und Piz Seteur Hütte
  • Piz Sella Skigebiet
  • Piz Sella Skigebiet
  • Piz Sella Skigebiet
  • Blick vom Ciampinoi zum Piz Sella und Langkofel
  • Blick vom Ciampinoi zum Schlern
  • Skipiste Ciampinoi 3
  • Skipiste Ciampinoi 3 und Sochers
  • Mauer der Skipiste Ciampinoi 3
  • Skipiste Saslong B vom Sochers nach St. Christina
  • Mauer der Weltcup Skiabfahrt der Herren in Gröden
  • Dantercepies Skigebiet, Risaccia Skilift, Kinderskilifte in Wolkenstein
  • Col Rodella - Sella Joch Skigebiet in der Sella Ronda

Die Ciampinoi Umlaufbahn ermöglicht und bietet Ihnen:

  • die Skipisten Ciampinoi 3 und 4 bis vor unserem Hause
  • die Skipisten Ciampinoi 5 und 6 nach Plan de Gralba um in das Piz Sella Skigebiet zu fahren. Die Skipiste "Gran Paradiso" ermöglicht einem das Carven mit großen langen Kurven... ein Traum. Der "Sotsaslong" Sessellift bietet auch eine schöne Piste, erwähnenswert ist die Border-Cross-Piste für Skifahrer und Snowboarder. Parallel dazu findet man den Comici Sessellift, wo für Kinder eine Super-Große-Ski-Fun Piste mit Hindernissen, eingeschneiten Autos und Sprungschanzen und Hüpfer angelegt ist.
  • das Skigebiet Sochers, durch welches die Weltcup-Skiabfahrt „Saslong“ fährt, die übrigens direkt an der Ciampinoi Bergstation startet. Die Skipiste links vom Sessellift „Sochers“ (von der Bergstation des „Sochers“ Talwärts schauend) ist meines Erachtens auch ein Muss... kurz aber intensiv lässt es sich da Carven. Eine Weiterfahrt auf die FIS Herrenabfahrt „Saslong Classic“ sollte man auch gemacht haben. Eine schöne Alternative dazu, an der Fischburg vorbei, ist die „Piste B“.
    Am Ziel angekommen ist eine Weiterfahrt mit der unterirdischen Standseilbahn „Gardena Ronda Express“ in Richtung Seceda möglich. Die Seceda sollte man meiner Meinung nach erst Mittags besuchen, da am Vormittag alle Skifahrer von St. Ulrich über die Seceda in Richtung Sella Ronda fahren und somit die Pisten überfüllt sind.

Die Dantercepies Umlaufbahn, welche mittels des Costabella-Sessellift erreichbar ist, führt Sie in Richtung Grödner Joch zum Dantercepies. Drei schöne Skipisten führen wieder zurück nach Wolkenstein, eine davon ist ein Muss: die CIR-Damenabfahrt der Skiweltmeisterschaft 1970 (Gold ging damals an die Schweizerin Annerösli Zryd), die den Cir-Spitzen entlang bis ins Langental verläuft, unweit der Burgruine der Wolkensteiner Grafen, die dem Ort den Namen gaben.

Die Dantercepies ist Teil der „grünen“ Sella Ronda (im Uhrzeigersinn) und bietet die Möglichkeit bis nach Colfosco weiter zu fahren und da ein paar Skipisten des Edelweiß Tales zu genießen.

„Viele Stammgäste lieben unser Haus auch wegen der hervorragend taktischen Lage, die einem ein Skiurlaub ohne Auto ermöglicht.“

Info: Ein beheizter Ski-Raum mit Skischuhtrockner steht unseren Gästen bereit.

Winter Preise   Zimmer anfragen