Wander-Tipps in den Dolomiten

Herrlichen Panoramen in sonnen­verwöhnte Täler und Berge

  • Langkofel im Sommer
  • Geisslerspitzen im Frühjahr
  • Blick von der Seceda zur Sella Gruppe und Wolkenstein im Sommer
  • Blick von der Steinernen Stadt Richtung Piz Sella, Geissler Spitzen, Stevia und Cirspitzen im Sommer
  • Val Setus im Sommer
  • Letztes Stück der Val Setus
  • Blick über die Dolomiten im Sommer
  • Lech dl Dragon in der Sella Gruppe
  • Lech dl Dragon (Permafrost) in der Sella Gruppe

Einige Wander-Tipps:

Langkofelumrundung

Um den imposante Langkofel und Plattkofel führt der Friedrich-August-Weg und bietet herrliche Panoramen zur Marmolada, ins Fassatal, über die Seiser Alm und das Grödnertal. Eine kleinere Variante davon, mit Liftfahrt vom Sellajoch bis in die Langkofelscharte und Abstieg bis zur Langkofelhütte, führt Sie über die Comici Hütte und Steinerne Stadt zurück zum Sella Joch. Von da kann man auch bequem mit dem Bus oder auch zu Fuß bis nach Wolkenstein gelangen.

Dolomitenhöhenweg

Auf der Sella Gruppe gibt es zahlreiche Wanderrouten. Eine davon ist der Dolomitenhöhenweg, die Überquerung der Sella Gruppe vom Pordoi Joch Richtung Grödner Joch oder umgekehrt.
Vom Grödner Joch aus kann man über das Setus-Tal die Pisciadu-Hütte bzw. den Pisciadu-See erreichen. Wer will kann auch bis zum Gipfelkreuz weiterwandern.

Lech dl Dragon

Eine wundervolle und einzigartige Alternative ist die Wanderung zum „Lech dl Dragon“, dem Drachensee. Dieser Gletschersee existiert nur zeitweise... in den 1970er Jahren verschwand er und erschien erst wieder von 2003 bis 2007. 2009 war er fast zur Gänze verschwunden.
Am Grödner Joch starten mehrere schöne Wanderungen. Ein Wanderweg führt zur Grossen Cirspitze, in etwa einer Stunde erreicht man das Gipfelkreuz und früh am Morgen bewundern viele den einzigartigen Sonnenaufgang.

Puez Hütte

Am Grödner Joch führt auch der Dolomitenhöhenweg weiter Richtung Norden über die Cir-Gruppe in den oberen Teil des Chedul Tales, welches man entweder sofort bis ins Langental hinabsteigen kann oder weiter hinauf bis zum Crespeina Joch wandern kann. Von da aus führt der Dolomitenhöhenweg weiter, am Crespeinasee vorbei, bis zur Puez Hütte. Ein kurzer, etwas steiler Abstieg ins Langental führt Sie dann bis nach Wolkenstein zurück.

Langental

Das Langental selbst ist von unserem Haus aus bequem zu Fuß erreichbar. Der Wanderweg verläuft im Langental durch Wälder und über schöne Wiesen. Am Ende des Tales öffnet sich das Tal extrem, die Wiese "Pra da Ri" ist erreicht.

Juac Hütte und Stevia

Gleich am Eingang des Langetales befindet sich die Silvesterkapelle, von wo aus ein Kreuzweg zurück übers Dorf, unterhalb des Stevia Berges in Richtung Daunei führt. Von da aus erreicht man in etwa einer halben Stunde die Juac-Hütte. Der Weg führt dann weiter Richtung Geissler-Spitzen und Seceda Alm an der Regensburger-Hütte und dem Col Raiser vorbei. Nun eröffnet sich ein weiteres Wanderparadies, mit Wanderungen unter den Geissler Spitzen und zu den zahlreichen Almhütte. Die Juac-Hütte ist auch ein geeigneter Ausgangspunkt um auf den Stevia Berg zu gelangen. Das Panorama ist atemberaubend.

Alter Grödner-Bahn-Weg

Vom Garni aus kann man auch bequem auf den alten Grödner-Bahn-Weg entlang bis in die Nachbarsdörfer gelangen, 3km ist es bis nach St. Christina bzw. 8km bis nach St. Ulrich. Bequem kann man mit dem Bus dann wieder zurückzufahren

Das sind nur einige Vorschläge, die wir Ihnen hier auflisten. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat zur Seite, wenn Sie sich für andere Wanderungen entscheiden möchten.